Change- und Transformation Management

  • 1. Treffen: Mittwoch, 06.02.2019, 11-12:00 Uhr, anschließend 30 Minuten zusätzlich für das Thema „Multiplikatoren-Netzwerke“
  • 2. Treffen: Freitag, 15.03.2019, 12:30/40-13:40 Uhr (recorded)
  • 3. Treffen: Freitag, 03.05.2019, 12-13:00 Uhr (recorded)
  • 4. Treffen: Freitag, 07.06.2019, 12-13:00 Uhr
  • 5. Treffen: Freitag, 14.06.2019, 11-12:15 Uhr (recorded)
  • 6. Treffen: Freitag, 12.07.2019, 12-13:00 Uhr (bearbeitet: Schock)
  • 7. Treffen: Freitag, 02.08.2019, 12-13:00 Uhr

regelmäßige Treffen am ersten Freitag eines Monats von 12-13:00 Uhr

Den Link zu der MSTeams-Einladung findet ihr in der Slack oder Yammer-Gruppe (siehe oben). Am einfachsten könnt ihr teilnehmen, wenn Magnus euch als Gast im MSTeam CLC3: „Change/Transformation Management“ hinzufügt. Dann klappt derselbe Link auch für spontane Treffen dazwischen. Außerdem müsst ihr beim Treffen nicht von den anderen Teilnehmern erst bestätigt werden.

Aufzeichnungen

Links zu den Aufzeichnungen des 2. / 3. / 5. Treffens findet ihr in Slack und Yammer. (Links findet ihr oben)

Wer ist unsere Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind die Change-Begleiter innerhalb und außerhalb der Community.

Was wollen wir erreichen?

Eine Sammlung von Werkzeugen, Methoden, Ideen und Prozessen.

Selbstverständnis

  • Wir sind Change-Begleiter. Wir unterstützen, um Change schneller durchführen zu können und bei der Veränderung möglichst alle mitzunehmen.
  • Wir begleiten Change, um ihn wirksam zu machen und Navigation auf dem Weg zu bieten.
  • Wir erzeugen damit Sicherheit und schaffen stabile Phasen. Das ist wichtig, weilSicherheit ein Grundbedürfnis ist; sie ist die Vertrauensbasis für den Schritt ins Unbekannte.

„Wir unterstützen Changebegleiter, damit sie mit ihren Menschen so arbeiten können, dass sie zu einem Gefühl der Sicherheit kommen und damit weiterhin in der Lage sind, produktiv zu arbeiten.“

Was genau macht jetztdarauf aufbauend jeder von uns konkret?

  • Kunden fragen, warum Veränderung nötig ist und warum wir losziehen müssen?
  • Phasen der Veränderung definieren
  • Werkzeuge, Methoden, Ideen und Prozesse sammeln und den Phasen/Rollen zuordnen
  • Sketchnote erstellen und mit Phasen/Stationen auf der Change-Reise verlinken

Was ist Change? / Was ist Change nicht?

Change ist die Veränderung von einem Zustand zu einem anderen. Sie ruft Reaktionen hervor, die die Veränderung unterstützen oder behindern können. Der evolutionäre Trick hinter dem hervorgerufenen Verhalten ist der Schutz vor dem Untergang. Das Verhalten kann ein bewusstes aber auch unbewusstes, erlerntes Muster oder eine spontane Reaktion sein.

Stationen auf der Change-Reise

  • Visionieren
  • Meditieren (in sich hinein hören)

Phasen

Visualisierung der Phasen


Chart von Hanne Fritz

Wir haben bei innogy eine ähnliche Herangehensweise:

Auswahl des Involvements (FK/MA)

Die Change Journey mit ihren Phasen

Ein beispielhafter Inhalt der Phase Frustration